SO ARBEITEN WIR


LEITFADEN der Kindergruppe Preitenegg

UNSER PÄDAGOGISCHER AUFTRAG – Individualisierung und Differenzierung

Unser pädagogischer Auftrag ist es, Kinder im Alter von 4-6 Jahren kindgemäß, ganzheitlich und spielerisch zu fördern. Dabei legen wir uns nicht nur auf eine Methode fest, sondern probieren vielfältige Herangehensweisen aus, sodass die Lernfreude bei Kindern erhalten bleibt. Wir holen die Kinder auf ihrer jeweiligen Entwicklungsstufe ab, um sie gezielt unterstützen und fördern zu können. Unser Auftrag ist es, die Kinder zu betreuen und zu erziehen, wobei wir die Erziehung auf das Belohnungssystem ausrichten und gezielt Konsequenzen setzen.

Die Vorschulkinder in unserer Einrichtung werden nach Absprache mit der Direktion der VS Preitenegg optimal auf den Lehrplan der ersten Klasse vorbereitet.

 

 

UNSERE WERTE UND ORIENTIERUNG – Partizipation und Lebensweltorientierung

 Uns ist es wichtig jedes Kind als Individuum mit eigenen Bedürfnissen und Interessen wahrzunehmen. Wir möchten die verschiedenen Meinungen der Kinder annehmen und sie so bei Gruppenprozessen mitbestimmen und mitgestalten lassen. Besonders im Vordergrund stehen bei uns auch Akzeptanz gegenüber anderen Persönlichkeiten, sowie die Förderung der sozialen Kompetenz, wobei es uns wichtig ist, den Kindern die Chance zu geben ihre Angelegenheiten selbst zu klären und somit auch konfliktfähig zu werden.

 

 

UNSER TAGESABLAUF

Der Tagesablauf gliedert sich in verschiedene Phasen und kann je nach Stimmung, Bedürfnissen und Interessen der Kinder abgeändert werden. Wir planen unsere Aktivitäten so, dass individuell und situationsbezogen abgeändert werden kann.

Die verschiedenen Tagesphasen geben den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und helfen ihnen, sich zu orientieren.

 

07:00 Uhr bis 08:00 Uhr

Ankunft in der Kindergruppe, Begrüßung, Kinder dürfen Spielmaterial, Spielraum und Spielpartner selbst in der Freispielzeit wählen

 

08:00 Uhr bis 09:00 Uhr

Freiarbeit – mit einem klar erkennbaren Signal beginnt für die Kinder die Zeit des „Arbeitens“. Durch Unterlagen und Materialien aus allen Sinnesbereichen haben die Kinder die Möglichkeit, sich selbst auszusuchen was sie spielen und arbeiten wollen um ihre Ziele selbstständig zu erreichen und an ihren individuellen Stärken und Vorlieben anzuknüpfen.

 

09:00 Uhr bis 09:30 Uhr

Bewegung (im Turnsaal, draußen oder in der Gruppe)

 

09:30 Uhr bis 10:15 Uhr

Gemeinsame Jause

 

10:15 Uhr bis 11:00 Uhr

Begegnung in der Gesamtgruppe durch Kindergartenpädagogin oder Kleinkinderzieherin

 

bis 13:00 Uhr

Freie Wahl von Spielmaterial, Spielraum und Spielpartner.

Bei schönem Wetter Aktivitäten am Pausenhof oder am Spielplatz

 

 

UNSERE SCHWERPUNKTE

SPIELEN IST LERNEN

Bei uns dürfen Kinder noch Kinder sein. Deshalb wollen wir auch nicht, dass die Kinder den ganzen Tag in Aktivitäten eingespannt werden, sondern dass sie anhand ausgewählter Materialien selbstständig ihre Kompetenzen ausbauen und erweitern. Diese Vorgehensweise lehnt sich an dem Konzept Freiarbeit nach Maria Montessori an.

 

BEWEGUNG

Als fundamentale Handlungs- und Ausdrucksform ist Bewegung eines der wichtigsten Dinge für Kinder. Wir bieten täglich so viele Bewegungsgelegenheiten wie möglich, um den Bewegungsdrang der Kinder entgegen zu kommen, Ausdauer, Geschicklichkeit und Koordination auszubauen und kognitive Fähigkeiten mit Bewegung zu verknüpfen.

 

GEMEINSCHAFT

Als Teil eines kleinen Bergdorfes ist es uns wichtig, dass den Kindern schon früh ein Heimatgefühl vermittelt wird. Wir möchten, dass sich unserer Kinder in der Gemeinde wohl fühlen und sich mit ihr identifizieren können. Deshalb freuen wir uns immer wieder, wenn wir zu Gemeindebewohnern eingeladen werden um z.B. deren Bauernhof zu besuchen. Weiters bereichern Feste und Feiern im Jahreskreis der Gemeinde und Kirche unseren Alltag.

 

ANREGENDE LERNUMGEBUNG NATUR

Da unsere Gemeinde Preitenegg voll von Wiesen und Wäldern ist, planen wir einmal im Monat einen Naturtag. An diesem Tag werden in den verschiedenen Jahreszeiten die unterschiedlichen Naturvorgänge beobachtet und erforscht. Dazu vermitteln wir den Kindern, dass wir die Natur und deren Bewohner schützen und schätzen.

 

GANZHEITLICHKEIT

Lernen ist ein ganzheitlicher Prozess, an dem Körper und Psyche beteiligt sind. Bei der Gestaltung von Bildungsprozessen orientieren wir uns an der Gesamtpersönlichkeit, der Vorerfahrungen und dem jeweiligen Entwicklungsstand und der Kompetenzen des Kindes. Geplante Bildungsprozesse bei denen wir besondere Rücksicht auf die Gestaltung nehmen, werden bei uns, Frühförderung genannt.

 

SPRACHE UND LITERACY

Literacy umfasst alle Erfahrungen, Fähig- und Fertigkeiten die Kinder im Umgang mit Büchern, Erzählungen und Schriftkultur vor dem Schreiben- und Lesenlernen machen. Da Sprache eine der wichtigsten Grundlagen fürs Leben ist, bieten wir mehrmals die Woche Sprach- und Erfahrungsmöglichkeiten mit Buch- und Erzählkultur an.

 

 

ZUSATZANGEBOTE

Musikalische Früherziehung: Beate Radl von der Musikschule Bad St. Leonhard

Zahnprophylaxe: 2x im Jahr vom Verein für prophylaktische Zahngesundheit

Skikurs: durch die Schneeschule Klinger in Modriach

Klinische Psychologin: Frau Mag. Evelyn Vallant, AVS

Logopädin: Frau Eva Christina Salzmann

Elternberatung: AVS, Frau Karin Kaiser- Rottensteiner

 

Dieser Leitfaden beinhaltet die wichtigsten Aspekte der pädagogischen Arbeit in der Kindergruppe Preitenegg und soll als Orientierungs-, Strukturierungs- und Argumentationshilfe dienen.